Betritt der Mensch einen Raum, betritt der Raum auch ihn. Und formt der Mensch den Raum, dann formt der Raum auch den Menschen. Die abstrakt angehauchten Bilder der Werkreihe "Mensch/Raum/Epilog" thematisieren den Stillstand des Seins.