Fast ausnahmslos wird alleinig das Sichtbare bewertet. Dem Inneren hingegen schenkt man kaum Beachtung, da es unsichtbar ist. Die Werkreihe "Interieur - Exterieur" ergründet die Innen- und Außenansichten des Menschen, ohne seine Anwesenheit.