Eine Hand kann schaffen und zärtlich sein, aber sie kann genauso zerstören und verletzen. In der Werkreihe "27 Knochen" ergründen die Hände das latente Wesen der Dinge und greifen, um begreifen zu können.